alemán    
francés    
inglés    
euskera    
castellano    
Tuiter   Facebook  
Buscar 
Roncesvalles
Roncesvalles
 

XVI-XVIII JAHRHUNDERTE

DIE GROSSE REFORM


Martin von Azpilcueta..


Der Abt Francisco von Navarra, ein intellektueller Akademiker der in Orreaga-Roncesvalles aus dem Exyl kommend ankam, begann im zweitem Drittel des XVI Jahrhunderts eine Zeit der Stabilität in der wirtschaftlichen Verwaltung die sich über drei Jahrhunderte erstreckte. Von Martin von Azpilicueta beraten, Stiftsherr von Roncesvalles und vor allem als Jurist und in internationaler Projektion berühmt, stimmte 1531 eine Führungsform und Verteilung von den zahlreichen Einkünften die noch bei der Stiftskirche ankamen zu. Die Reform bestand in einer gerechten Teilung der Einnahmen in drei Teilen; ein Teil für den Abt, ein anderer für den Stift und die Dritte für notwendige Hilfe für Einrichtungen und Reparaturen von Gebäuden.

Diese neue wirtschaftliche Politik der man den Rückgang der Pilger anrechnete bewirkte, dass der Dritte Teil der Einkünfte fast in ganzer Höhe für die Reform architektonischer Besitztümer der Stiftkirche zugeteilt werden konnte. Als 1600 das Gewicht des Schnees das Dach des gotischen Klosterganges zerstörte gab es keine Schwierigkeiten schnell ein neues zu errichten.

Auf der anderen Seite, forcierten die ständigen Kriege zwischen Spanien und Frankreich die Notwendigkeit das französische Vermögen zu liquidieren und man tauschte das Vermögen auf der anderen Seite der Grenze gegen Gebiete in Navarra ein. Die Abnahme an Pilger war auf die Kämpfe mit Frankreich und der Spaltung des Christentums in Westeuropa zurückzuführen.

Obwohl der Fluss an Pilger gering war, die gute wirtschaftliche Lage der Stiftskirche ermöglichte die Verwirklichung neuer Bauten. Es wurde ein Gebäude errichtet um die Wohnungen der Benefizier unterzubringen, sie waren Geistliche die einer niedrigeren Stufe als die Stiftsherren in der kirchlichen Heraschie angehörten.

 

Es wurde im XVII Jahrhundert auch eine Herberge errichtet und Ende des XVIII Jahrhunderts die alte Mühle. In diesem Zusammenhang ist nicht verwunderlich, dass außerdem Ende des XVIII Jahrhunderts beschloss man ein neues Krankenhaus zu errichten.

« XIV Jahrhundert -|- XIX Jahrhundert »