alemán    
francés    
inglés    
euskera    
castellano    
Facebook  
Buscar 
Roncesvalles
Roncesvalles
 

EINLEITUNG


Fragmente von "El Cantar de Roldán" im Generall Archiv von Navarra (Pamplona) aufbewahrt.


Santa María de Roncesvalles ist ein alter Pilger Krankenhaus und Enklave von tiefer epische Resonanzen, mit aller Sicherheit, eines der sinnbildlichen Orte des westlichen Europas, an deren ausgedehnte Grenze immer der wichtigste und beliebstete Grenzstein für die Compostela Route betrachtet wurde.

In Orreaga-Roncesvalles, so seht es in der Sage, fand die schmerzvollste Niederlage der französischen Armee, dort weinte auch Carlonagno den Tod des besten Ritters Frankreichs und seiner 12 Paare, und gibt somit den Anfang einer Erzählung die schon tausend mal erzählt wurde und sogar mit christlichem Ende gesungen.

Der natürlichste Weg der Pyrenäen seit den frühesten Zeiten, in Orreaga-Roncesvalles wurde eine Beistandstelle und Herberge in errichtet und vergrößert die Pilger nach dem harten Aufstieg der Gebirgskette und den länger gewordenen Schritten bis zu ihrem Ziel aufnahm, mit ihren Herzen die noch so entfernte Grabstätte des Apostels wahrnehmen.

Beide Umstände die tragische Schlappe von Roldán und der Jakobiesche Einfluss brachte auf ungewöhnliche Weise das Leben dieser pyrenäischen Enklave in Schwung und gab der weltumfassenden Kultur zwei literarische Werke mit einzigartigem Renommee, dem berühmten "Chanson de Roland" und die eingehend beschriebene und besondere Vision der Route nach Santiago im XII Jahrhundert von Aimerico Picaud geschrieben, der "Liber Sancti Jacobi". Heut zu Tage gibt es außerdem eine großartige monumentale Geschichtssammlung die von einer kleinen Gemeinschaft von Stiftsherren aufbewahrt wird und die noch immer Pilger aufnehmen, und den neuen Flusssegen die auf ihren Durchgang einen immer besser dotierten und gekennzeichneten Weg finden werden.